Georgien  Nachrichten        Politik       |   Geopolitischer Überblick

Georgien - Online News - Politk

GEORGIEN     Nachrichten - News - Schlagzeilen

    Georgien-Nachrichten Archiv - August 2010 

 

 

 Ryanair an Georgien interessiert

Mo, 30.08.2010

Die irische Fluggesellschaft Ryanair ist nach Angaben der georgischen Wirtschaftsministerin Kobalia an den Markteintritt in Georgien interessiert. Kobalia besuchte Irland am 28. und 29. August und traf dabei die Verantwortlichen Personen der Billigfluglinie. Nach Angaben des Ministeriums, eine Bedingung von Ryanair ist es, den Flughafen Kutaissi auszubauen.

Ryanair ist bekannt dafür, die regionale Flughäfen anzusteuern. Dabei bietet die Fluggesellschaft extrem niedrigpreise an, wobei meistens die Frühbucher profitieren. Würde die Linie von und nach Georgien fliegen, so würde dies die allgemeine Flugpreise für Reisen nach Georgien stark beeinflußen.

Aus welchem europäischen Land Ryanair Georgien anfliegen will, ist nicht bekannt. Es ist aber zu vermuten, dass auch mindestens eine Linie zwischen Deutschland und Georgien angeboten wird.

Quelle: civil.ge

 

 Georgien: Drei Menschen wurden bei einer Explosion in der Mine getötet

Sa, 28.08.2010

Mindestens drei Bergleute wurden bei einer Explosion getötet und sieben verwundet.
Die Explosion ereignete sich am 27. August etwa gegen 23.00 Uhr in einem Bergwerk in der georgischen Stadt Tkibuli .
Im Moment der Explosion befanden sich im Werk 11 Personen. Drei Menschen starben und weitere sieben wurden schwer verletzt.
Nach BBC Angaben, die Ursache der Explosion war ausgetretene Methangas.

Quelle: BBC

 

 Eine Störung in der Hochspannungsleitung

Fr, 27.08.2010

An der Power Line "Kartli-2" ereignete sich ein Unfall am 26. August. Die Unfallspuren in der 500-KV-Hochspannungsleitung wurden vollständig beseitigt und die Linie ist bereits in Betrieb genommen worden, sagte das Ministerium für Energie von Georgien. Der Schaden wurde auf dem Gebiet des Bezirks Tschiatura (Westgeorgien) entdeckt. Die Brigade der "Gruzrosenergo" hat die ganze Nacht an die Beseitigung des Schadens gearbeitet . Derzeit lauft Georgiens Energiesystem ohne Einschränkungen.

Nach Angaben des Ministeriums, die Ursache des Unfalls war der Zusammenbruch der Linie. Dies führte zu der de-Energetisierung von Tiflis und von vielen Teilen von Ost- West Georgien.

Quelle: civil.ge

 

 Russland hat in Tskhinvali keine S-300 Raketen installiert

Mi, 25.08.2010

Nach Angaben des russischen Verteidigungsministerium hat das Land in Tskhinvali keine S-300 Raketen installiert.

Am 24. August sagte der georgische Außerminister Vashadze, dass Russland solche Raketen neben Abchasien auch in Tskhinvali installiert haben, obwohl dies noch nicht offiziell zugegeben worden wäre.

Quelle: civil.ge

 

 Siemens erhält einen Auftrag aus Georgien

Mi, 25.08.2010

Semens AG einen Aufrag aus Georgien erhalten und wird demnächst in Georgien zwei schlüsselfertige HGÜ-Kurzkupplungen (Hochspannungs-Gleichstromübertragung) installieren, um das georgische Stromversorgungsnetz mit dem Netz der Türkei zu verbinden.

Der Auftrag wird Im Rahmen des "Black Sea Transmission Network Project" vergeben und stellt sich eines der bedeutendsten Infrastrukturprojekte Georgiens dar. Demnach sollen über die beiden Kurzkupplungen jeweils 350 Megawatt (MW) gesteuerte elektrische Leistung von verschiedenen Wasserkraftwerken in Georgien in die Türkei übertragen werden.

Auftraggeber ist die in Tiflis ansässige Energotrans Ltd. Das auf Siemens entfallende Auftragsvolumen wurde auf rund 170 Mio. Euro beziffert.

Quelle: stock-world.de

 

 Premierminister ist zufrieden mit dem Wirtschaftswachstum

Fr, 20.08.2010

TIFLIS, 20. August - Premierminister Nika Gilauri zeigt sich zufrieden mit wirtschaftlichen Indikatoren für Juli 2010 - zu diesen sagte er am Freitag auf einer Sitzung der Regierung:

"Es ist schön, dass im Juli der Wachstumstrend aufrechterhalten bleibt und sogar noch etwas höher ausfällt als es für die ersten sechs Monate", - sagte der Ministerpräsident.

"Nach den vorläufigen Daten, belief sich der Wirtschaftswachstum in den ersten sechs Monaten auf 5,5% bis 6%, die genauen Daten werden wir Anfang September haben", fügte Gilauri zu.

Für den Wachstum trugen besonders Exporte und Tourismus bei. "Die Zahl der Besucher in Georgien hat sich in der ersten Hälfte des Jahres, verglichen mit dem gleichen Zeitraum im Vorjahr um 33% erhöht," - sagte er.

Quelle: Novosti-Gruzia

 

  Milliardär übernimmt Fussballclub Vitesse Arnheim

Di, 17.08.2010

Merab Jordania, ehemaliger Verbandsvorsitzender des georgischen Fußballverbands und Milliardär, übernimmt den holländischen Erstligisten Vitesse Arnheim.

Auf einer Pressekonferenz am Montag im Vitesse-Stadion GelreDome erklärte Jordania, den Verein übernommen zu haben.

Jordania erklärte zuvor auch mit AZ Alkmaar und dem KV Mechelen verhandelt zu haben. Vitesse Arnheim hat sechs Millionen Euro Schulden. Der neue Eigentümer kündigte an, dass er bereits in den nächsten Tagen ausländische Spitzenspieler verpflichten werde. “Ich bin bereit, mein gesamtes Vermögen in den Klub zu stecken. In drei Jahren sind wir niederländischer Meister”, sagte der Georgier auf der Pressekonferenz.

Allerdings soll Jordania nach Informationen des niederlädischen Magazins Quote nur als Strohmann agieren. Der eigentliche Käufer soll der russische Milliardär Roman Abramowitsch sein, der mit den FC Chelsea aus London bereits ein Fußballclub besitzt.

Nach den UEFA-Statuten ist es nicht erlaubt, dass zwei Mannschaften eines Eigentümers in die UEFA Champions League teilnehmen. Zwar ist Vitesse Arnheim mit der aktuellen Mannschaft weit davon entfernt, mit Millionenschweren Investitionen kann aber in ein Paar Jahres schon anders aussehen.

Quelle: www.fussballportal.de; quote.nl.

 

 

  Russland stationiert Raketen in abtrünnigen Regionen in Georgien

Do, 12.08.2010

"Russland verstärkt seine Militärpräsenz in Georgien: In der abtrünnigen Region Abchasien seien hochgenaue Luftabwehr-Raketen stationiert worden, sagte der Chef der Luftwaffe, Alexander Selin, am Mittwoch laut russischen Nachrichtenagenturen. In der Region Südossetien seien ebenfalls Luftabwehrsysteme installiert worden, allerdings eines anderen Typs. "

Quelle: stern.de

 

Hinweis

Informationen auf unseren Webseiten stellt eine Basisinformation dar. Die werden regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden. 

 

Zur Übersicht aktuellen Nachrichten aus Georgien >>>

  

Aktuelle Nachrichten >>>

   Georgien News - 2010   

 Georgien- Nachrichten ARCHIV: